Praxis für Psychotherapie

Herzlich willkommen!

 

„Es sind die Begegnungen mit Menschen,

die das Leben lebenswert machen“

Guy de Maupassant

 

 

Es freut mich, dass Sie den Weg zu meiner Homepage gefunden haben.

 

Als Pädagogin und Psychotherapeutin (in Ausbildung unter Supervision) ist es mir wichtig Ihnen die Möglichkeit zu geben in einem geschützten Rahmen über schwierige und belastende Lebenssituationen zu sprechen.

 

Durch meine wertschätzende und vertrauensvolle Haltung möchte ich Sie in dieser herausfordernden Zeit unterstützen und begleiten, damit sich neue Lebensperspektiven für Sie eröffnen können.

Ich biete Hilfe in folgenden Lebenssituationen an:

 

Mein Angebot richtet sich an Eltern mit Säuglingen, Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene, welche durch ein vertrauensvolles Beziehungsangebot sich mit folgenden Themen auseinandersetzen möchten:

  • Depressionen
  • Essstörungen
  • Beziehungsprobleme
  • psychosomatische Erkrankungen
  • Zwänge
  • traumatische Erfahrungen
  • Ängste
  • Lebenskrisen
  • körperliche Erkrankungen
  • Entwicklungskrisen
  • Mobbing
  • Kontaktstörungen
  • Verlusterlebnisse
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Selbsterfahrung

Therapie mit Eltern mit Säuglingen,

Kindern und Jugendlichen

 

Zum größten Teil bewältigen Eltern die Herausforderungen des Alltags mit ihren Kindern sehr gut. Jedoch kann es auch Momente geben, wo soziale und emotionale Probleme bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen entstehen können.

 

In solchen Situationen stoßen Eltern oftmals an ihre Grenzen und sind hilflos. Scheuen Sie sich dann nicht professionelle Unterstützung, durch eine  Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin anzunehmen.

 

Gemeinsam werden wir mit Hilfe von Gesprächen und kreativen Methoden, wie dem gemeinsamen Spiel, versuchen die Ursache des Verhaltens Ihres Kindes herauszufinden.

 

Parallel zu den Kinder- und Jugendlichen-Therapien finden regelmäßige Elterngespräche, welche von großer Wichtigkeit sind, statt.

 

In der Behandlung von Säuglingen und ihren Eltern steht die Interaktion und Beziehung zwischen Bezugspersonen und dem Kleinkind im Mittelpunkt. Das Schreien eines Babys kann unterschiedliche Gefühle bei uns auslösen und uns an unsere Grenzen stoßen lassen. Hier ist es oftmals wichtig, tabuisierte Themen offen aussprechen zu dürfen, wofür ich Ihnen als Therapeutin Raum und Gelegenheit bieten kann.

„Wir können den Wind nicht ändern,

aber wir können die Segel richtig setzen“

Aristoteles

Über mich

 

Schon sehr lange verfolge ich den Wunsch mit Menschen vor allem Säuglingen, Kindern und Jugendlichen zu arbeiten.

 

Aus diesem Grund absolvierte ich das Studium der Pädagogik mit Fächerkombination auf der Karl-Franzens Universität Graz.

 

Durch Zufall führte mich meine erste berufliche Tätigkeit zur Mobilen sozialpsychiatrischen Betreuung, wo ich psychisch kranke Menschen im Alltag begleiten durfte.

 

Hier kam ich das erste Mal mit der Psychotherapie in Berührung und es faszinierte mich, wie durch diese Methode Menschen in Lebenskrisen, geholfen werden kann.

 

Leider schürt das Wort „Psychotherapie“ in unserer Gesellschaft noch immer oftmals große Ängste.

 

Aber in manchen ausweglos scheinenden Momenten ist es von Nöten professionelle Hilfe von außen anzunehmen um neue Perspektiven zu bekommen.

 

 

 

„Man kann einem Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken“

Galileo Galilei

Meine fachliche Qualifikation

 

Karl-Franzens-Universität Graz

- Studium der Pädagogik mit Fächerkombination

- Universitätslehrgang Psychotherapeutisches Propädeutikum

 

Alpen Adria Universität Klagenfurt

- Universitätslehrgang Beratung und Koordination in

   psychosozialen Einrichtungen

 

Österreichischen Gesellschaft für angewandte Tiefenpsychologie und allgemeine Psychotherapie (ÖGATAP)

  • Ausbildung zur Psychotherapeutin in der
    Katathym Imaginativen Psychotherapie (KIP)
  • Tiefenpsychologisches Weiterbildungscurriculum für Säuglings-, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie der ÖGATAP

Methode

 

Durch mein empathisches Begleiten unterstütze ich Sie, sich selbst zu erkunden, Kraft zu schöpfen und mit Hilfe des Unbewussten Konfliktlösungen zu finden.

 

Die Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP) ist eine psychodynamische Psychotherapie, bei welcher sowohl aktuelle Themen, aber auch Ereignisse aus der Lebensgeschichte in einem geschützten Rahmen hilfreich bearbeitet werden.

 

In besonderer Weise werden dabei Imaginationen genutzt, um einen "bildhaften" Zugang zum Unbewussten zu bekommen, der uns im täglichen Leben verschlossen bleibt.

 

Auf persönlicher Gesprächsebene wird gemeinsam versucht, diese Bilder zu deuten und Lösungsansätze in den Alltag zu integrieren.

KONTAKT

Mag. Eva Pöchtrager

Pädagogin & Psychotherapeutin

(in Ausbildung unter Supervision)

Termine nach telefonischer

Vereinbarung unter

+43 664 88 735 237

KONTAKT

Senden Sie mir eine Nachricht

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Praxis für Psychotherapie

Mag. Eva Pöchtrager

Pädagogin & Psychotherapeutin (in Ausbildung unter Supervision)

 

Straußgasse 2 | 8700 Leoben

Tel.: 0664/88 735 237

praxis@psychotherapie-poechtrager.at

Made by 3-Design Grafik & Druck GmbH